Atezolizumab + Bevacizumab beim fortgeschrittenen Leberzellkarzinom (HCC)

09.04.2021
Die frühe Nutzenbewertung von Atezolizumab (Tecentriq®) ist das zweite Verfahren der frühen Nutzenbewertung für ein neues Arzneimittel zur systemischen Erstlinientherapie des hepatozellulären Karzinoms.

Es ist das vierte Anwendungsgebiet für Atezolizumab. Atezolizumab ist zugelassen zur systemischen Erstlinientherapie von Patienten mit fortgeschrittenem und nicht resezierbarem Leberzellkarzinom. Das IQWiG wurde mit dem Bericht beauftragt. Subgruppen, zweckmäßige Vergleichstherapie sowie Bewertungsvorschläge sind in Tabelle 1 zusammengefasst.

Tabelle 1: Berechnung des Zusatznutzens durch pU und IQWiG

Atezolizumab-Bevacizumab.PNG

Unsere Anmerkungen sind:

  • Basis der frühen Nutzenbewertung ist IMbrave150, eine internationale, multizentrische, offene, randomisierte Studie zum Vergleich von Atezolizumab + Bevacizumab versus Sorafenib bei 501 Patienten.
  • Sorafenib oder Lenvatinib sind die zweckmäßige Vergleichstherapie bei Patienten ohne Leberzirrhose oder einer Leberzirrhose im Stadium Child-Pugh A. Bei Patienten im Stadium Child-Pugh >B sind weitere Parameter therapierelevant, zweckmäßige Vergleichstherapie ist eine Behandlung nach Maßgabe des behandelnden Arztes.
  • Atezolizumab + Bevacizumab führte gegenüber Sorafenib zur Steigerung der Remissionsrate, zur Verlängerung des progressionsfreien Überlebens, zur Verlängerung der Gesamtüberlebenszeit und zur Verbesserung von Parametern der Lebensqualität.
  • Die weitere Subgruppenbildung im IQWiG-Bericht ist hypothesengenerierend.
  • Die Rate schwerer unerwünschter Ereignisse ist in beiden Studienarmen gleich hoch. Die spezifischen Nebenwirkungen der Kombination Atezolizumab + Bevacizumab entsprechen denen der jeweils für die beiden Substanzklassen (Immuncheckpoint-Inhibitor, Antiangiogenese) charakteristischen, unerwünschten Ereignisse.
  • In der Bewertung des klinischen Nutzens auf der ESMO-Magnitude of Clinical Benefit Scale v1.1 erhält Atezolizumab + Bevacizumab gegenüber Sorafenib den Grad 5 (Skala 1 (niedrig) – 5 (hoch)).

Atezolizumab + Bevacizumab ist der neue Standard bei Patienten mit fortgeschrittenem, metastasiertem HCC ohne Leberzirrhose oder einer Leberzirrhose im Stadium Child-Pugh A.


Zur Stellungnahme