DRG und Gesundheitsökonomie

Der Arbeitskreis DRG und Gesundheitsökonomie ist seit 2003 tätig. Hauptaufgabe des Arbeitskreises ist das Mitwirken an der Weiterentwicklung des DRG Systems in Bezug auf hämatologische und onkologische Themen.

Dazu stellen wir jährlich Anträge im Vorschlagsverfahren des DIMDI und des InEK, bereiten Vorlagen für Anträge im Rahmen des NUB Verfahrens vor und publizierern jährlich einen Kodierleitfaden Hämatologie und Onkologie.

 

Zum Aufnahmeantrag

DRG und Gesundheitsökonomie

Vorsitzender

Prof. Dr. med. Helmut Ostermann
Klinikum der Universität München
Der Vorstand
Stabstelle Strategische Unternehmenssteuerung
Marchioninistr. 15
81377 München
Tel: 089 4400-0
helmut.ostermann@med.uni-muenchen.de

PD Dr. med. Andreas Block Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
II. Medizinische Klinik
Martinistr. 52
20246 Hamburg
Irene Fackler-Schwalbe Palliativ- und Hospiz-Netz
Niederbayern e.V.
An der Rodelwiese 39
94036 Passau
Dr. Dorothea Faßlrinner Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
Medizinische Klinik I
Fetscherstr. 74
01307 Dresden
Dr. med. Dominik Franz Franz und Wenke -
Beratung im Gesundheitswesen GbR
Technologiehof
Mendelstr. 11
48149 Münster
Dr. med. Cornelie Haag Medizinische Klinik I
Universitätsklinikum
Technische Universität Dresden
Fetscherstr. 74
01307 Dresden
Dr. med. Bert Hildebrandt Klinikum Barnim,
Werner-Forßmann-Krankenhaus
Medizinische Klinik I
Gastroenterologie, Hämatologie, Onkologie
Rudolf-Breitscheid-Str. 100
16225 Eberswalde
Cornelia Klär-Schinke Klinikum rechts der Isar
der TU München
III. Med. Hämatologie/Onkologie
Ismaninger Str. 22
81675 München
PD Dr. med. Dr. phil. Lambros Kordelas Universitätsklinikum Essen
Klinik für Knochenmarktransplantation
Hufelandstr. 55
45147 Essen
Prof. Dr. med. Stefan Krause Universitätsklinikum Erlangen
Medizinische Klinik 5
Hämatologie und Intern. Onkologie
Ulmenweg 18
91054 Erlangen
Prof. Dr. Florian Kron Universitätsklinikum Köln
Klinik I für Innere Medizin
Kerpener Str. 62
50937 Köln
Dr. Christian Lotze
Prof. Dr. med. Gero Massenkeil Städtisches Klinikum Gütersloh
Medizinische Klinik II
Reckenberger Str. 19
33332 Gütersloh
Dr. med. Philippe Oswald Nono Tadie Piam Krankenhaus Leonberg
Klinik für Innere Medizin II
Gastroenterologie/Onkologie/ Palliativmedizin
Rutesheimer Str. 50
71229 Leonberg
Prof. Dr. med. Helmut Ostermann Klinikum der Universität München
Der Vorstand
Stabstelle Strategische Unternehmenssteuerung
Marchioninistr. 15
81377 München
Dr. med. Achim Reckmann Uniklinik Mainz
III. Medizinische Klinik
Langenbeckstr. 1
55131 Mainz
PD Dr. med. Sandra Reilich Klinikum der Universität München
Kaufmännische Direktion
Abteilung Patientenmanagement
Referat Medizincontrolling
Marchioninistr. 15
81377 München
Dr. Johann-Wilhelm Schmier MVZ Sinsheim
Onkologie
Alte Waibstadter Str. 2 b
74889 Sinsheim
Dr. med. Stefan Schönsteiner Universitätsklinikum Ulm
Klinik für Innere Medizin III
Albert-Einstein-Allee 23
89081 Ulm
Dr. med. Markus Thalheimer Universitätsklinikum Heidelberg
Qualitätsmanagement / Medizincontrolling
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
DRG und Gesundheitsökonomie
DRG Evaluierungsprojekte

Diese Dokumente sind nur für DGHO-Mitglieder sichtbar. Bitte melden Sie sich erst an.

DRG und Gesundheitsökonomie
Kodierleitfaden

Seit dem Jahr 2005 wird der Kodierleitfaden für die Leistungsdarstellung bei Patienten mit hämatologischen und onkologischen Erkrankungen von der DGHO publiziert. Erstellt wird er unter der Schriftführung von Dr. Cornelie Haag durch die Mitglieder des Arbeitskreises DRG und Gesundheitsökonomie der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) und der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Knochenmark- und Blutstammzelltransplantation (DAG-KBT) in Zusammenarbeit mit der DRG-Research-Group des Universitätsklinikums Münster.

Zur aktuellen Ausgabe.

Nachfolgend finden Sie die Ausgaben der Vorjahre.

DRG und Gesundheitsökonomie
NUB Anträge 2021

07.03.2021

Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

für das Jahr 2021 hatte der Arbeitskreis DRG und Gesundheitsökonomie 102 NUB-Vorlagen erstellt, die für Sie bis Ende Oktober 2020 sowohl als pdf als auch als nub-Datei zum Download bereitstanden.

Mit Ende der Anfragefrist hatten wir die Musteranfragen von der Seite genommen. Wir danken allen Beteiligten, die die viele ehrenamtliche Arbeit der Erstellung und Prüfung der Anfragen erbracht haben!

Ende Januar 2021 hat das InEK veröffentlicht, welchen Status die NUBs für das Jahr 2021 erhalten. Hier finden Sie nun das Ergebnis für die von der DGHO unterstützten Anfragen. Erfreulicherweise hat das InEK nur 11x den Status 2 und zweimal Status 4 vergeben, damit können 89 für die Hämatologie und Onkologie wichtige Medikamente mit Status 1 für 2021 vereinbart werden. Status 2 wurde wie in den Vorjahren für Antibiotika und diagnostische Verfahren vergeben, weiterhin für einige Medikamente, welche Ende Januar 2021 noch nicht zugelassen bzw. erhältlich waren.

Wie immer können Sie uns bereits jetzt über neue Medikamente und Verfahren informieren, die aus Ihrer Sicht NUB-Potential haben, aber bisher noch nicht auf der DGHO-Liste stehen. Bitte senden Sie uns dazu eine Info an nub@dgho.de. Wir werden diese ab Sommer 2021 prüfen und im Falle der Unterstützung eine Musteranfrage bis Anfang Oktober dazu bereitstellen.

Bei inhaltlichen oder methodischen Fragen wenden Sie sich gerne an die Verantwortlichen zum NUB-Verfahren: nub@dgho.de.

Mit freundlichen Grüßen

Helmut Ostermann
für den Arbeitskreis DRG und Gesundheitsökonomie

07.03.2021


Ergebnisse der InEK-Bewertung für von der DGHO formulierte Musteranfragen für 2021:

Nr Medikament/Verfahren NUB-Status 2021
1 Abemaciclib 1
2 Acalabrutinib 1
3 Alectinib 1
4 Alpelisib 1
5 Andexanet alfa 1
6 Apalutamid 1
7 Arsentrioxid 1
8 Avapritinib 1
9 Avatrombopag 4
10 Avelumab 1
11 Axitinib 1
12 Belantamab Mafodotin 1
13 Bezlotoxumab 1
14 Binimetinib 1
15 Bosutinib 1
16 BRCA-Diagnostik bei Ovarialkarzinom 2
17 Brigatinib 1
18 Cabozantinib 1
19 Caplacizumab 1
20 Gabe von CAR-T-Zellen:  Axicabtagen Ciloleucel 1
21 Gabe von CAR-T-Zellen:  Brexucaptagene autoleucel 1
22 Gabe von CAR-T-Zellen:  Eigenprodukt 1
23 Gabe von CAR-T-Zellen:  Idecabtagene vicleucel 1
24 Gabe von CAR-T-Zellen:  Lisocabtagene maraleucel 1
25 Gabe von CAR-T-Zellen:  Tisagenlecleucel 1
26 Cefiderocol 2
27 Ceftazidim-Avibactam 2
28 Ceftolozan/Tazobactam 2
29 Cemiplimab 1
30 Ceritinib 1
31 Cobimetinib 1
32 Crizanlizumab 1
33 Crizotinib 1
34 Dabrafenib 1
35 Dacomitinib 2
36 Darolutamid 1
37 Denileukin Diftitox 1
38 Dinutuximab 1
39 Durvalumab 1
40 Emicizumab 1
41 Encorafenib 1
42 Encorafenib in Kombination mit Bimetinib 1
43 Entrectinib 1
44 Eribulin 1
45 Everolimus bei Neoplasie 1
46 Fedratinib 2
47 Fostamatinib 1
48 Gemtuzumab Ozogamicin 1
49 Gilteritinib 1
50 Glasdegib 1
51 Glucarpidase 2
52 Idarucizumab 1
53 Idelalisib 1
54 Inotuzumab Ozogamicin 1
55 Isatuximab 4
56 Ixazomib 1
57 Larotrectinib 1
58 Lenvatinib 1
59 Letermovir 1
60 Liposomales Cytarabin-Daunorubicin 1
61 Lorlatinib 1
62 Luspartercept 1
63 Mesenchymale Stammzellen Eigenherstellung 1
64 Mesenchymale Stammzellen Obnitix 1
65 Midostaurin 1
66 Mogamulizumab 1
67 Molekularpathologische Diagnostik bei bösartiger Neubildung der Lunge 2
68 Neratinib 1
69 Nilotinib 1
70 Nintedanib 2
71 Niraparib 1
72 Olaparib 1
73 Osimertinib 1
74 Palbociclib 1
75 Panobinostat 1
76 Pazopanib 1
77 Polatuzumab Vedotin 1
78 Pomalidomid 1
79 Ponatinib 1
80 Ravulizumab 1
81 Ribociclib 1
82 Ropeginterferon alfa-2b 1
83 Rucaparib 1
84 Ruxolitinib 1
85 Selinexor 2
86 Siltuximab 1
87 Sonidegib 1
88 Streptozocin 1
89 Tagraxofusp 1
90 Talazoparib 1
91 Talimogen Laherparepvec 1
92 Temozolomid intravenös 1
93 Tivozanib 1
94 Trametinib 1
95 Trastuzumab-Emtansin 1
96 Treosulfan*  1/2
97 Trifluridin - Tipiracil 1
98 Tucatinib 2
99 Vandetanib 1
100 Vemurafenib  1
101 Übertragung von virusspezifischen Spender-Immunzellen nach allogener Stammzelltransplantation 1
102 Vismodegib 1

* Status 1: zur Konditionierung vor Stammzelltransplantation, Status 2: für alle anderen Indikationen

 

DRG und Gesundheitsökonomie
Weitere Aktivitäten