Kompetenzzentren

Tumorspezifische Teilstrukturen Onkologischer Zentren

Zertifizierung

Die Diagnostik und Therapie onkologischer Patienten beinhaltet je nach Situation unterschiedliche Elemente. In der Primärtherapiesituation steht bei vielen Tumoren, insbesondere in der kurativen Therapie, ein interdisziplinär abgestimmtes, lokal auf den Tumor orientiertes therapeutisches Vorgehen im Vordergrund. Bis zu einem gewissen Maße steht dieser lokal orientierte Ansatz auch in Situationen des Lokalrezidivs oder in der Situation lokaler Komplikationen im Vordergrund.

Zur Verbesserung und Sicherung der Qualität der spezifischen Tumortherapie in diesem Bereich hat die DGHO Anforderungsprofile für Kompetenzzentren vorgelegt. Kompetenzzentren sind tumorspezifische Teilstrukturen Onkologischer Zentren. Sie ordnen sich in die allgemeinen Abläufe des Onkologischen Zentrums und dessen Qualitätssicherungsmechanismen ein und nutzen sie. Derzeit existieren Kompetenzzentren für Kopf-Hals-Tumore und für den Bereich der Neuroonkologie.

 

Weiter auf der Zertifizierungs-Website www.onkologie-zertifizierung.de