Stammzellbiologie & -Therapie

Der Arbeitskreis Stammzellbiologie und -therapie befasst sich einerseits mit Fragen der Grundlagenforschung, vorrangig zu den Themen Stammzellplastizität, Nischeninteraktion, Mobilisierung und Homing, Microenvironment und Tumorstammzellen. Andererseits werden klinisch relevante Fragen im Zusammenhang mit der autologen und allogenen Stammzell-transplantation bearbeitet, z.B. Optimierung der Stammzellsammlung, Rolle mesenchymaler Stromazellen (MSC) bei der GvHD-Therapie etc.

 

Zum Aufnahmeantrag

Stammzellbiologie & -Therapie

Gemeinsame Vorsitzende

Prof. Dr. med. Martin Bornhäuser
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
Medizinische Klinik und Poliklinik I
Fetscher Str. 74
01307 Dresden
Fax  0351 449210612
stammzell-biologie-und-therapie@dgho.de

Stammzellbiologie & -Therapie

 

PD Dr. med. Patrick Wuchter
Institut für Transfusionsmedizin und Immunologie
DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen gGmbH
Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg
Friedrich-Ebert-Str. 107
68167 Mannheim
Tel: 0621 3706-9581
patrick.wuchter@medma.uni-heidelberg.de

Anspruch des Arbeitskreises ist es eine Brücke von der präklinischen Forschung zur praktischen Anwendung in der Klinik zu schlagen. Ein wichtiges Instrument ist dabei die jährliche Mitgliederversammlung am Rande der Jahrestagung, die als wissenschaftlicher Workshop mit ausgewählten Beiträgen zu einem Schwerpunkt-Thema gestaltet wird. Darüber hinaus soll nicht nur die Vernetzung der Forscher und Kliniker untereinander gefördert werden, sondern auch der Kontakt zu den Regulierungsbehörden vermittelt werden. Z.B. wurde für die GMP-konforme MSC-Produktion mit Mitarbeitern des Paul-Ehrlich-Institutes ein gemeinsames Grundsatzpapier erarbeitet (Wuchter et al., Cytotherapy. 2015 Feb;17(2):128-139).