Lieferengpässe bei Xeloda® und Eldisine®

17.05.2013

Seit dem letzten Jahr belasten Lieferengpässe von Arzneimitteln verstärkt auch den deutschen Markt und erschweren die Betreuung von Krebspatienten.

Aktuell bestehen Engpässe bei

  • Capecitabin (Xeloda®): Monatsbedarf wird für Patienten von Roche Pharma AG garantiert
  • Vindesin (Eldisine®): auf unbestimmte Zeit


Die DGHO ist im Gespräch mit der Politik, um mittel- und langfristige Lösungen für das insgesamt komplexe Problem der Arzneimittel-Engpässe zu finden.

Bitte informieren Sie uns (info@dgho.de ; Tel.: 030 / 27 87 60 89 0) und / oder das BfArM über Lieferengpässe, die nicht in dem Register auftauchen.